Kreisgruppe Wiesbaden

Es begann mit einer Handvoll Schicksalsgefährten

Schon wenige Monate nach Kriegsende machte sich eine Handvoll Landsleute auf den Weg und sprach Menschen in Wiesbaden und Umgebung an, die dem Namen und der Sprache nach aus Ostpreußen und Westpreußen stammen könnten. Die Suche war erfolgreich.

Die ausfindig gemachten Landsleute aus den Heimatgebieten im Osten schlossen sich am 23. Mai 1946 als Schicksalsgemeinschaft zusammen, um die Erinnerung an die verlassene angestammte Heimat wach zu halten, und mit Gleichgesinnten Kraft zu schöpfen.

Trotz des damals noch bestehenden Koalitionsverbots der Alliierten durften sich die Landsleute zu regelmäßigen Versammlungen treffen: vermutlich auch deshalb, weil es in Wiesbaden bereits seit 1915 einen „Verein heimattreuer Ost- und Westpreußen“ gab. Im Nachhinein darf man es als Glücksfall betrachten, dass es uns schon so früh möglich war, regelmäßige Treffen abzuhalten.

Aus dem Zusammenschluss der Ost-und Westpreußen im Jahre 1946 bildete sich unter wechselnden Bezeichnungen die heutige Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen, Kreisverband Wiesbaden e.V. mit derzeit etwa hundert Mitgliedern.

Im Jahr 2021 wollte unsere Landsmannschaft ihr 75-jähriges Bestehen feiern. Dies war durch die damalige Corona-Infektionslage nicht möglich. Am 15. Oktober 2022 wurde die Feier achgeholt.

Kernstück unserer landsmannschaftlichen Arbeit sind die regelmäßigen Monatstreffen. Sie fördern und stärken unsere Zusammengehörigkeit. Seit 75 Jahren dienen diese Zusammenkünfte der Bewahrung unseres kulturellen Erbes durch Lied- und Erzählgut und der Erörterung von heimatpolitischen Themen und Fragen. Beliebt sind literarische und unterhaltende Veranstaltungen mit Vorträgen, Kurzgeschichten, Gedichten und humorvollen Rezitationen. Dabei wird die heimatliche Mundart mit ihrem unverkennbaren Sprachklang besonders gepflegt.

In Gedenk- und Jubiläumsveranstaltungen würdigen wir ostpreußische und westpreußische Persönlichkeiten für ihr vorbildliches Wirken. Film- und Dia-Vorträge über unsere Heimat halten Erinnerungen an vergangene Zeiten wach und informieren über ostdeutsches Brauchtum sowie die aktuelle Situation im heutigen Ostpreußen und Westpreußen.

Auch weiterhin werden wir unsere Arbeit in diesem Sinne fortsetzen, damit dieses wunderbare Land mit seiner über 750-jährigen Geschichte nicht aus dem Bewusstsein der Deutschen und seiner europäischen Nachbarn entschwindet

Zu unseren Veranstaltungen treffen sich Mitglieder und Freunde der Landsmannschaft in 65185 Wiesbaden, Friedrichstraße 35 im "Haus der Heimat". Oft kommen auch Einheimische zu unseren Veranstaltungen, die dem unvergessenen Land im Osten zugetan sind.

Inhaltspezifische Aktionen